Berufsbild Medizinische/r Fachangestellte/r

Ausbildungsdauer

Die Ausbildung zur/zum medizinischen Fachangestellte/n dauert drei Jahre. Die Ausbildung findet an beiden Lernorten des dualen Systems, Betrieb und Berufsschule, statt.

Zugangsvoraussetzungen

Die Arztpraxen erwarten mindestens den Schulabschluss nach Klasse 9. Empfohlen wird jedoch der mittlere Bildungsabschluss.

Verkürzung

Die 3-jährige Ausbildungsdauer kann sich auf 2 Jahre verkürzen, wenn zuvor die allgemeine Hochschulreife erreicht wurde. Bei mindestens guten Leistungen in allen Prüfungsfächern zu Beginn der Oberstufe kann eine Verkürzung auf 2,5 Jahre beantragt werden.

Arbeitsgebiet

Der/Die medizinische Fachangestellte ist in Arztpraxen aller Fachrichtungen tätig. Zu den Aufgabenbereichen gehören:

  • Assistenz bei der Behandlung von Patienten
  • sowohl Hilfeleistung als auch teilweise selbstständiges Arbeiten bei der Durchführung von diagnostischen und therapeutischen Maßnahmen
  • Laborarbeiten
  • Telefonverkehr
  • Terminplanung Empfang von Patienten
  • Arbeit am Computer: Schriftverkehr, Patientenverwaltung, Vorbereitung der Abrechnung mit Kassen- und Privatpatienten

Unterricht

Der schulische Teil der Ausbildung ist im handlungsorientierten Lehrplan für den Ausbildungsberuf medizinische/r Fachangestellte/r geregelt.

Am Berufskolleg Lehnerstraße wird der Berufsschulunterricht im Teilzeitmodell mit zwei Berufsschultagen (in der Oberstufe mit einem Berufsschultag) angeboten.

Berufsbezogener Bereich

  • Medizinische Assistenz
  • Patientenbetreuung und Abrechnung
  • Wirtschafts- und Sozialprozesse
  • Praxismanagement
  • Fremdsprachliche Kommunikation

Berufsübergreifender Bereich

  • Deutsch/ Kommunikation
  • Religionslehre
  • Sport/ Gesundheitsförderung
  • Politik/ Gesellschaftslehre

Lehrplan

Der Lehrplan ist nach folgenden Lernfeldern grob gegliedert:

  • Lernfeld 1 Im Beruf und Gesundheitswesen orientieren
  • Lernfeld 2 Patientinnen und Patienten empfangen und begleiten
  • Lernfeld 3 Praxishygiene und Schutz vor Infektionskrankheiten organisieren
  • Lernfeld 4 Bei Diagnostik und Therapie von Erkrankungen des Bewegungsapparates assistieren
  • Lernfeld 5 Zwischenfällen vorbeugen und in Notfallsituationen Hilfe leisten
  • Lernfeld 6 Waren beschaffen und verwalten
  • Lernfeld 7 Praxisabläufe im Team organisieren
  • Lernfeld 8 Patientinnen/Patienten bei diagnostischen und therapeutischen Maßnahmen der Erkrankungen des Urogenitalsystems begleiten
  • Lernfeld 9 Patientinnen/Patienten bei diagnostischen und therapeutischen Maßnahmen der Erkrankungen des Verdauungssystems begleiten
  • Lernfeld 10 Patientinnen/Patienten bei kleinen chirurgischen Behandlungen begleiten und Wunden versorgen
  • Lernfeld 11 Patientinnen/Patienten bei der Prävention begleiten
  • Lernfeld 12 Berufliche Perspektiven entwickeln

Abschluss

Der schulische Bereich der Ausbildung zur/zum medizinischen Fachangestellten endet mit dem Abschluss der Berufsschule und der Ausgabe des Berufsschulabschlusszeugnisses.

Wer die schriftliche und praktische Prüfung zur/zum medizinischen Fachangestellten vor der Ärztekammer erfolgreich ablegt, beendet damit die Ausbildung.

Im schriftlichen Teil werden aus den Prüfungsfächern medizinische Assistenz, Patientenbetreuung und Abrechnung, Wirtschafts- und Sozialprozesse und Praxismanagement Kenntnisse überprüft.

Bei der praktischen Prüfung müssen die Auszubildenden zeigen, dass sie in der Lage sind, situationsbezogen ihre erlernten medizinischen Fertigkeiten und Kenntnisse am Patienten anzuwenden.

Literaturliste

Eingeführte Bücher:

  • Hoffmann, Verhuven: Praxisorganisation und -verwaltung, 2. Auflage, Bildungsverlag Eins Bestell-Nr. 93004

Fort- und Weiterbildung

Die Weiterbildung kann zum Beispiel zum/zur Fachwirt/in für ambulante medizinische Versorgung erfolgen.

Weitere Möglichkeiten des beruflichen Einsatzes und der damit verbundenen Fort- und Weiterbildung können sein:

  • Spezialisierung in bestimmten Fachgebieten
  • Arbeit bei Krankenkassen und ärztlichen Abrechnungsstellen
  • Arbeit in Krankenhäusern
  • leitende Tätigkeiten in Arztpraxen

Weitere hilfreiche Informationen (www.bundesaerztekammer.de) www.berufenet.arbeitsamt.de www.bibb.de

Bildungsgangaktivitäten

Auf der jährlichen Ausbildungsmesse stellen die Schülerinnen und Schüler ihren Ausbildungsberuf in Präsentationen vor und beantworten gerne die Fragen Interessierter zur schulischen und praxisbezogenen Ausbildung.

Ansprechpartnerin

Svenja Mathes, Oberstudienrätin

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

Zum Seitenanfang