REdUSE

Die bundesweite Bildungskampagne "REdUSE" machte, unter der Schirmherrsschaft des Oberbürgermeisters Ulrich Scholten, am Mittwoch 29.3.2017 Stopp am Berufskolleg Lehnerstraße und der Gesamstschule Saarn in Mülheim an der Ruhr. Es handelt sich dabei um eine Bildungskampagne, die auf der Grundlage von Wiederverwertung, Reduzierung und Recycling besteht. Ziel ist, dass Schülerinnen und Schüler lernen was Ressourcenschutz bedeutet.

Unter großer Beteiligung wurde, dass laut Moderator sehr interessierten Publikum, über Ressourcenschutz informiert. Frau Cornelia Schwabe von Mülheimer Initiative für Klimaschutz e.v,  gab den Schülern und Schülerinnen darüberhinaus viele Tipps für nachhaltiges Verhalten.

In einer Welt mit endlichen Ressourcen müssen wir den Zusammenhang von Wohlstand, Wirtschaftswachstum und Ressourcenverbrauch entkoppeln. Die Multivisionsshow, von der Unesco zertifiziert und getragen von der Verbraucherzentrale, dem Bildungsträger "Die Multivision" sowie der Entwicklungsorganisation Oxfam, beinhaltet zwei Filme sowie Frage- und Diskussionsrunden.

Weitere Informationen zur Kampagne: http://www.multivision.info/index.php/projekte-2/reduse/

Zum Seitenanfang